Alexander Sulzer

Lex versteht Computersysteme nicht einfach als Werkzeuge sondern als Mitarbeiter. Im Sinne von "Take the time to go fast." interessieren ihn alle Ansätze, die es erlauben, kreative Lösungen "in Code zu giessen" und sich damit den Rücken für konsequente kreative Weiterentwicklung und -bildung freizuhalten.
Würde er nach einer einzigen Ressource gefragt, welche seine Geisteshaltung betreffend IT am besten widerspiegelt, so wäre dies Demanding Software Professionalism: A Critical Management Imperative von Robert C. Martin (Uncle Bob).
Lex hat unter anderem Wirtschaftsinformatik in Zürich, Madrid, London und Havanna studiert. Seine derzeitigen Entwicklungsschwerpunkte konzentrieren sich auf Vagrant, Ansible und Cucumber und vor allem auf "Make individuals, teams and organizations benefit from, understand, appreciate and enjoy their own Wikipedia for developing, managing and accessing data, information, knowledge and wisdom.".

Kurs-Nr. Kurstitel Beginn Ende Ort